Frauen der Wissenschaft

Women at Science

Maria Goeppert-Mayer

Erstellt von admin am Mittwoch 20. Mai 2009

Mairie Goeppert-Mayer wurde 1906 in Oberschlesien in Kattowitz geboren, und ist eine der wenigen Frauen, die einen Nobelpreis für Physik bekamen. Sie bekam ihn für Ihren Beirag zur Schalenstruktur der Atomkerne. Mariea Goeppert-Mayer stammte aus eine Akademierfamilie, ja mehr noch - Ihre Ahnen waren in der siebten Reihe Professoren. Das Problem diese Reihe fortzusetzen bestand in der damaligen Zeit darin, dass es keine weiblichen Professoren gab - weder in Deutschland noch in Amerika. Sie studierte in Göttingen, promovierte über die Doppel-Photonen-Prozesse und ging dann mit ihrem Mann (Joe Mayer) in die USA. Dort bekam er eine Professur an der Uniersität von Baltimore. Für den Aufbau des Atomkerns bekam sie 1963 mit Eugene Wigner und Hans Jensen den Nobelpreis.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>